Ihre Gastgeber im
Clubhaus des FC Neibsheim


freuen sich auf Ihren Besuch!


ktuell:


 
Berichte

Willkommen auf der Homepage des FC Neibsheim 1935 e.V.

Auf unserer Homepage finden Sie alle wichtigen Informationen rund um den Neibsheimer Fußballclub und seine Abteilungen. Hier kündigen wir die kommenden Veranstaltungen an und blicken auf vergangene Events zurück. Es gibt ausführliche Spielberichte von Senioren- und Jugendspielen sowie eine Fotogalerie.

Wenn Sie den FCN kontaktieren wollen, finden Sie Informationen zum Vorstandsteam und den verschiedenen Sparten. Die Homepage wird ständig aktualisiert, damit Sie als Besucher auf dem Laufenden bleiben. Und falls das immer noch nicht reicht, gibt es interessante Links zum    Fussball- Ergebnisdienst und zu vielen weiteren Angeboten des DFB.

Wir wünschen viel Vergnügen beim Surfen - Ach ja: Besuchen Sie uns auch mal live!




Monatstreff im Clubhaus
Jeden ersten Mittwoch im Monat lädt der FC Neibsheim zum Monatstreff ins Clubhaus ein. Jung und Alt aus Nah und Fern können sich in gemütlicher Runde über die ruhmreiche Vergangenheit, aktuelle Fußballthemen oder zukünftige FC-Projekte austauschen. Der Monatstreff ist bei vielen Mitgliedern, Fans und Freunden des FCN inzwischen zum kurzweiligen "Pflichttermin" geworden. Wer alte Bilder, Dokumente oder Ähnliches besitzt, darf diese gerne mitbringen.

Das nächste Treffen findet am Mittwoch, 05. Juli 2017 statt.

Beginn ist um 17 Uhr in der Clubhausgaststätte. Die Vorstandschaft lädt alle Interessenten herzlich ein!
 
Aufwärmtrikots für C-Juniorinnen
Zum Abschluss der erfolgreichen Saison 2016/2017, bei der die C-Juniorinnen der SG Neibsheim/Büchig in der Herbstrunde der Landesliga Staffel 4 Staffelsieger wurden, überreichte die Fa. Seilwerk Paul Dittus GmbH aus Walzbachtal einen Satz Aufwärmtrikots. Die Geschäftsführerin Susanne Tretter übergab persönlich die Trikots an die Fußballerinnen und das Trainerteam Thomas Martin und Andy Vogel. Die Trikots wurden mit Begeisterung entgegen genommen. Das Team bedankt sich für diese großzügige Spende.

 
C-Junioren: TSG Hoffenheim besiegt den KSC im Pokalendspiel im Talbachstadion
Am 31. Mai war das Neibsheimer Talbachstadion Austragungsort des diesjährigen Verbandspokalendspiels der C-Junioren. Für das Finale qualifiziert hatten sich zuvor im Wettbewerb der Karlsruher SC und die TSG Hoffenheim. Zahlreiche neugierige Zuschauer, darunter sehr viele Kinder und Jugendliche waren bei bestem Fußballwetter nach Neibsheim gekommen, um den Profinachwuchs spielen zu sehen. Und das Publikum wurde bestens unterhalten und erlebte zwei spielstarke Mannschaften. Einen Traumstart erwischte der Karlsruher SC, denn direkt nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Christopher Funk führte bereits der erste Angriff des KSC zu einem Tor. Marco Varivoda ließ Hoffenheims Torhüter Ian Werner in der ersten Spielminute keine Chance und erzielte das 1:0. Und noch ehe sich die TSG richtig sortiert hatte, zappelte der Ball ein zweites Mal im Netz. Der KSC war mit einem blitzschnellen Angriff über die linke Seite erfolgreich und erneut hieß der Torschütze in der 4. Spielminute Marco Varivoda. Wer jetzt schon auf den glänzenden Siegerpokal schielte, hatte sich zu früh gefreut, denn die TSG Hoffenheim bewahrte die Ruhe und spielte diszipliniert weiter. In der 11. Minute gelang dann auch Marco Seitz der schnelle Anschlusstreffer zum 2:1. Und 120 Sekunden darauf jubelte Marco Seitz erneut und sorgte mit seinem Doppelschlag für den 2:2-Ausgleich. Kerim Calhanoglu schließlich, den der KSC über die gesamte Spielzeit nicht in den Griff bekam, brachte die TSG nach 18 Minuten mit 3:2 in Führung. Nach dem Seitenwechsel erwartete das Publikum ein Aufbäumen der Karlsruher, aber die TSG Hoffenheim kontrollierte das Spiel und konnte die KSC-Angriffe abwehren. Als Kevin Krüger einen schönen Spielzug der TSG mit seinem Treffer zum 4:2 abschloss (58. Spielminute), war die Begegnung entschieden. Bei der anschließenden Siegerehrung auf dem Rasen durch bfv-Verbandsspielleiter Siegfried Bartuschek und bfv-Verbandsjugendleiter Rouven Ettner erhielten zuerst die C-Jugendlichen des KSC Medaillen für den errungenen zweiten Platz. Schiedsrichter Christopher Funk und seine Assistenten Fabian Reuter und Dominik Gentner wurden von den Zuschauern für ihre fehlerfreie Spielleitung mit kräftigem Applaus bedacht. Und auch der FC Neibsheim als Ausrichter der Begegnung wurde vom Badischen Fußballverband für die perfekte Organisation des Abends gelobt. Zuletzt standen natürlich die Pokalsieger 2017 im Mittelpunkt. Die C-Junioren der TSG Hoffenheim präsentierten im Konfettiregen den Siegerpokal und feierten mit Sprechchören und Trainer-Dusche wie ihre Vorbilder aus der Bundesliga. Abschließend sass man noch gemütlich im Festzelt zusammen und ließ die spannende und hochklassige Partie nochmals Revue passieren.
 
Karlsdorf steigt nach Sieg in Neibsheim auf
Beim letzten Heimspiel der Saison war der FC Karlsdorf zu Gast im Talbachstadion und sorgte mit seinem zahlreich mitgereisten Anhang für tolle Fußballstimmung. Neibsheims Coach Peter Vogel wurde vor dem Anpfiff für seine langjährige Trainertätigkeit - über sieben Jahre leitete er die Aktiven seines Heimatvereins an - geehrt und erhielt aus den Händen des 1. Vorsitzenden Rainer Hauk zum Abschied Präsente. Bei hochsommerlichen Temperaturen gaben beide Teams von Beginn an Vollgas und die Hausherren dominierten die erste Halbzeit. Der FCN störte den Spielaufbau der Gäste frühzeitig und eroberte einige Bälle. Schon nach 6 Minuten nutzte Dennis Kral eine Vorlage von Daniel Bachmann und erzielte mit einem strammen Schuss das 1:0. Der Torschütze legte in der 28. Spielminute das Leder uneigennützig für Florian Neimayer auf. Dieser erhöhte auf 2:0 und sorgte für Verunsicherung bei den Gästen. Die Chance zum schnellen Anschlusstreffer gab es in der 34. Minute, als der Schiedsrichter nach einem Foulspiel im Neibsheimer Strafraum auf den Elfmeterpunkt zeigte. Aber Timo Day setzte den Strafstoß an die Torlatte. Zwei Zeigerumdrehungen später jubelten die Gäste, als ihr schneller Stürmer Marcel Milli aus kurzer Distanz das 2:1 erzielte. Nach einem Gerangel um den Ball sah beim FCN Giuseppe Brancato nach einem Schubser die rote Karte und erweise seinen Mannschaftskameraden damit einen Bärendienst. Doch kurz vor dem Halbzeitpfiff musste bei den Gästen Michael Stein mit der gelb-roten Karte vom Platz und beide Teams agierten fortan mit zehn Spielern. In der zweiten Halbzeit drängte der FC Karlsdorf mit Macht auf den Ausgleich, denn bereits ein Remis würde zum Aufstieg reichen. Dennis Kral musste in der 52. Minute verletzt vom Platz, für ihn rückte Vicente Deltell in die Mannschaft. Nach einer Stunde entwischte Kai Rastetter der Neibsheimer Abwehr und traf zum umjubelten 2:2. Und in den Schlussminuten feierte der Karlsdorfer Anhang lautstark seinen Stürmer Marcel Milli, der zwei grobe Neibsheimer Abwehrschnitzer eiskalt nutzte und aus einer Neibsheimer 2:0-Führung einen 4:2-Sieg für die Gäste machte. Der FC Neibsheim gratulierte nach dem Schlusspfiff dem FC Karlsdorf zum gelungenen Aufstieg und wünschte der Mannschaft viel Erfolg in der nächsthöheren Klasse.
Es spielten: Andreas Vogel (Tor), Daniel Bachmann, Dennis Kral (53. Vicente Deltell), Sebastian Frohnert (46. Sven Steimel), Joel Tamba, Giuseppe Brancato, David Bacher, Tankah Mouiche, Andreas Frank, Philipp Schneider, Florian Neimayer
Die zweite Mannschaft erreichte in Unterzahl gegen den FC Karlsdorf 2 ein 2:2-Unentschieden. Beide sehenswerte Treffer erzielte Manuel Wieland.
Zum obligatorischen Rundenabschluss trafen sich anschließend die Spieler der 1. und 2. Mannschaft, die Damenmaschaft, Trainer, Betreuer und Fans des FC Neibsheim im Clubhaus und feierten bis in die Morgenstunden.
 
Zweierpack von Tankah Mouiche sichert Sieg beim SV 62 Bruchsal
Zum SV 62 Bruchsal führte den FC Neibsheim das letzte Auswärtsspiel der Saison und mit drei Punkten im Gepäck kam man zurück. Der 2:1-Sieg war verdient und hätte deutlich höher ausfallen müssen. Jedoch wurden vor allem in der zweiten Halbzeit beste Tormöglichkeiten nicht genutzt. Sekunden nach dem Anpfiff des guten Schiedsrichters Jens Nagel tauchte FC-Goalgetter Tankah Mouiche vor dem SV-Tor auf, drosch das Leder jedoch über die Latte. Auch in der Folgezeit spielte das dezimierte FCN-Team druckvoll nach vorne und die Bruchsaler Abwehr hatte enorm zu tun. Nach 16 Minuten schlug Tankah Mouiche erstmals zu und brachte seine Farben mit 1:0 in Führung. Mit seinem zweiten Tor nach 33 Spielminuten sorgte der brandgefährliche Angreifer für die Vorentscheidung. Mit dem 2:0 im Rücken ließ der FCN bis zum Pausenpfiff Ball und Gegner laufen. In der zweiten Halbzeit wurden die Gäste noch stürmischer und waren einem dritten Treffer nahe. Aber die flinken SV-Angreifer Mohr und Alzalak tauchten mehrmals gefährlich vor dem Neibsheimer Tor auf, ohne Philipp Mindler vor unlösbare Aufgaben zu stellen. In der 81. Minute entwischte Mahamad Alzalak der aufgerückten FCN-Abwehr und tauchte frei vor dem Neibsheimer Tor auf. Mit einem Flachschuss verkürzte er auf 1:2 und sorgte so für spannende Schlussminuten. Doch zwei Zeigerumdrehungen später entschied der Unparteiische nach einem Foul im SV-Strafraum auf Elfmeter. Tankah Mouiche trat an und setzte den Ball an die Latte. In den verbleibenden fünf Minuten warfen die Barockstädter alles nach vorne, waren aber im Abschluss zu harmlos, so dass der FC Neibsheim den vierten Sieg in Folge feiern durfte.
Es spielten: Andreas Vogel (46. Minute Philipp Mindler) /beide im Tor, Daniel Bachmann, Andreas Frank, David Bacher, Joel Tamba, Sebastian Frohnert, Dennis Kral, Florian Neimayer, Tankah Mouiche, Philipp Schneider, Giuseppe Brancato
Die zweite Mannschaft trat aufgrund von starken Personalproblemen in Unterzahl an und verlor ihre Partie mit 10:2. Die Neibsheimer Treffer erzielten Philipp Stuck und Valantis Parasidis
Zum letzten Heimspiel empfängt der FC Neibsheim am Samstag, 27. Mai den FC Karlsdorf. Spielbeginn ist um 15 Uhr (2. Mannschaft) bzw. um 17 Uhr (1. Mannschaft). Anschließend wird im FC-Clubhaus der Rundenabschluss gefeiert.
 
Zwei späte Treffer beim Sieg gegen Heidelsheim
Der FC Neibsheim empfing am Mittwochabend den FC Heidelsheim 2 und zahlreiche Zuschauer mussten lange auf die Entscheidung warten. Bei hochsommerlichen Temperaturen spielten beide Teams trotzdem munter nach vorne. Die Gäste mussten wie der FCN auf einige Spieler verzichten, beim FC Heidelsheim schnürte sogar Trainer Eugen Seibert nochmals die Fußballschuhe. Die Hausherren hatten mehr Spielanteile, doch manchmal kam der letzte Pass nicht oder man rieb sich zu sehr in Einzelaktionen auf. So bleib es beim torlosen Unentschieden, bis der souveräne Schiedsrichter Harald Mayer zur Pause bat. Nach dem Seitenwechsel wurden die Angriffe des FC Neibsheim zielstrebiger, aber ein Treffer wollte nicht fallen. Heidelsheim hätte auch in Führung gehen können, doch FC-Torhüter Philipp Mindler entschärfte einen Kopfball von Firat Deniz aus kurzer Distanz reaktionsschnell. Der umjubelte Führungstreffer gelang dem fleißigen Antreiber Giuseppe Brancato in der 83. Minute. Er tankte sich druckvoll durch, zog aus 22 Metern ab und ließ Gästetorwart Samuel Ochs keine Chance. In der 86. Spielminute durfte beim FC Neibsheim nochmals gejubelt werden, als Tankah Mouiche seine starke Leistung mit dem 2:0-Endstand belohnte.
Es spielten: Philipp Mindler (Tor), Florian Neimayer, Sven Steimel, David Bacher, Vicente Deltell (46. Sebastian Frohnert), Florian Strobel, Joel Tamba, Dennis Kral (73. David Pitz), Tankah Mouiche, Giuseppe Brancato, Philipp Schneider
Die zweite Mannschaft erreichte am Dienstagabend im Spiel gegen die SG Oberhausen 3/Huttenheim 3 ein 1:1-Unentschieden. Den FC-Treffer erzielte Manuel Wieland per Foulelfmeter.
Am Sonntag fährt der FCN zum letzten Auswärtsspiel der Saison nach Bruchsal und trifft dort auf den SV 62 Bruchsal. Spielbeginn bei der 2. Mannschaft ist um 13.15 Uhr. Die 1. Mannschaft beginnt um 15 Uhr.
 
Ungefährdeter Auswärtssieg beim FC Bruchsal
Am Sonntag fuhr der FC-Tross zum Auswärtsspiel nach Bruchsal und traf dort auf die Reserve des Verbandsligisten. Der FC Neibsheim zeigte sich in bester Spiellaune und wies die Hausherren mit 3:0 in die Schranken. Bei besserer Chancenverwertung wäre durchaus ein höherer Sieg möglich gewesen. Kurz vor dem Pausenpfiff des sehr guten Unparteiischen Mario Gleichauf, der mit der Spielleitung keinerlei Probleme hatte, ging der FCN in Führung. Einen Freistoß aus ca. 25 Metern, den Giuseppe Brancato auf das Bruchsaler Tor zirkelte, bugsierte Philipp Schneider reaktionsschnell an FCB-Torhüter Yasin Gick vorbei ins Netz. Auch im zweiten Durchgang spielte die Elf von Trainer Vogel konzentriert weiter und erarbeitete sich Tormöglichkeiten. Die Bruchsaler Angriffe wurden mit vereinten Kräften abgewehrt und Andreas Vogel im FC-Tor war für die einheimischen Stürmer unüberwindbar. Nach 59 Minuten traf Philipp Schneider mit einem Kopfball nach Eckstoß für den FCN nur die Latte. Drei Minuten darauf waren seine Bemühungen von Erfolg gekrönt: Dennis Kral schlug einen Eckball in den Bruchsaler Strafraum, Tankah Mouiche legte per Kopf für Schneider auf und dieser erhöhte abgezockt auf 2:0 für die Gäste. In der 73. Spielminute griff Philipp Schneider tief in seine persönliche Trickkiste. mit einem sensationellen Heber im Bruchsaler Sechzehner setzte er den heranstürmenden Dennis Kral spektakulär in Szene. Dieser sorgte per Direktabnahme für den 3:0-Endstand. Der eingewechselte Florian Strobel hatte noch zwei gute Tormöglichkeiten, scheiterte jedoch jeweils denkbar knapp an der Bruchsaler Defensive. So blieb es in einem schnellen und beiderseits von den Offensivkräften geprägten Spiel beim verdienten Drei-Tore-Vorsprung.
Es spielten: Andreas Vogel (Tor), Daniel Bachmann, David Bacher (79. Sebastian Frohnert), Andreas Frank, Sven Steimel, Vicente Deltell (66. Florian Strobel), Joel Tamba, Dennis Kral, Andreas Frank, Tankah Mouiche, Giuseppe Brancato

Am Dienstag- und Mittwochabend Heimspiele der 1. und 2. Mannschaft im Talbachstadion

Bereits am kommenden Dienstag, 16. Mai spielt die 2. Mannschaft gegen die SG Oberhausen 3/Huttenheim 3. Beginn ist um 19.30 Uhr. Am Mittwoch, 17. Mai steht das nächste Heimspiel der 1. Mannschaft auf dem Programm. Um 18.30 Uhr gastiert dann der FC Heidelsheim 2 - mit dem zukünftigen FCN-Trainer Eugen Seibert - im Talbachstadion. Vorstandschaft, Trainer und Spieler würden sich über zahlreiche Unterstützung sehr freuen.
 
4:1-Sieg im Nachholspiel gegen Gondelsheim
Am Mittwochabend fand das Nachholspiel gegen den FV Gondelsheim statt und der FC Neibsheim fuhr einen verdienten 4:1-Sieg ein. Zahlreiche Zuschauer wollten das Nachbarschaftsduell der im Tabellenmittelfeld platzierten Teams sehen. Die Gäste erwischten einen Traumstart, denn bereits der erste schnelle Vorstoß in Richtung FCN-Strafraum führte zum 0:1. Als der Torschuss von Spahic an den Pfosten klatschte, war Emre Dertlioglu zur Stelle und brachte den abgeprallten Ball aus 15 Metern im Neibsheimer Tor unter. Der frühe Rückstand weckte die Hausherren auf und der FC Neibsheim belohnte seine treuen Fans mit schönen Spielzügen und etlichen Torchancen. In der 7. Spielminute wurde Philipp Schneider im FV-Strafraum unfair gestoppt und Schiedsrichter Martin zeigte auf den Elfmeterpunkt. Tankah Mouiche trat an und verwandelte spektakulär zum 1:1-Ausgleich. Drei Minuten später schickte Giuseppe Brancato den FC-Torjäger mit einem Traumpass auf die Reise und Tankah Mouiche ließ sich nicht lange bitten. Er drang in den FV-Strafraum ein und erzielte die 2:1-Führung. Die Gäste agierten zumeist mit langen Bällen auf ihren schnellen Linksaußen, der sich aber an der Neibsheimer Abwehrreihe immer wieder fest lief. Der FCN ließ den Ball sicher durch die eigenen Reihen laufen und wartete, bis sich eine Lücke auftat. Der Gästetorwart hatte alle Hände voll zu tun und musste mehrmals in höchster Not klären. In der 25. Minute war die Gondelsheimer Abwehr machtlos, als der in bester Spiellaune agierende Philipp Schneider den Ball für Joel Tamba auflegte. Dieser erhöhte mit einem platzierten Schuss auf 3:1. Das war zugleich der Halbzeitstand in einem für das Publikum unterhaltsamen Spiel, bei dem die Gastgeber den Takt vorgaben. Nach dem Seitenwechsel gab es Szenenapplaus für Philipp Schneider, der sich in der 48. Minute gegen zwei Gegenspieler behauptete und den Ball gefühlvoll über Gondelsheims Torhüter Luiz Segue hob. Von der Torlatte sprang das Spielgerät wieder zurück auf den Platz. Nach einer Stunde wurde bei den Hausherren erneut gejubelt, aber der Unparteiische gab den Treffer nicht, weil der Torwart am Boden lag. Allerdings war er von einem Mitspieler umgestoßen worden, was im Getümmel schwer zu erkennen war. Die Gäste versuchten dem Spiel eine Wende zu geben, aber wenn sie einmal vor dem FCN-Tor aufkreuzten, war Andreas Vogel zur Stelle und wehrte alle Schussversuche des FV ab. Überragend ebenso der Vorwärtsdrang von Andreas Frank und Vicente Deltell, die mit Gondelsheims Defensive Katz und Maus spielten. Den Schlusspunkt setzte Tankah Mouiche, der einen perfekt getretenen Eckball von Giuseppe Brancato ins Netz köpfte und kurz vor dem Abpfiff das 4:1 erzielte. Mit seinem dritten Tor im Spiel im Spiel verbesserte er seine Trefferquote auf 23 und führt souverän die Torjägerliste der Kreisklasse A an. Überragend an diesem Abend war auch die Leistung von Schiedsrichter Carsten Martin (FC Obergrombach), der mit einer Top-Spielleitung glänzte.
Es spielten: Andreas Vogel (Tor), Florian Neimayer, Sven Steimel, David Bacher, Vicente Deltell, Philipp Schneider (79. Artur Becker), Joel Tamba, Andreas Frank, Sebastian Frohnert, Giuseppe Brancato (89. David Pitz), Tankah Mouiche
Am Sonntag, 14. Mai hat die 2. Mannschaft spielfrei und die 1. Mannschaft trifft beim Auswärtsspiel auf den FC Bruchsal 2. Spielbeginn ist um 15 Uhr.
 
Sportfest trotz wechselhaftem Wetter bestens besucht
Das Aprilwetter im Mai hielt die Fußballfans nicht vom Besuch beim Neibsheimer Sportfest ab. Freitags startete das Programm mit einem F-Jugend-Spieltag. 10 Teams aus der Umgebung nahmen teil und die Kinder waren natürlich mit Feuereifer bei der Sache. Abends spielte die AH SG Neibsheim/Bauerbach gegen den FC Nußbaum, danach wurde im Zeltanbau beim Clubhaus ausgiebig gefeiert.
Am Samstag traten folgende Jugendteams an:
B-Juniorinnen SG Büchig/Neibsheim - SG Büchenau/Obergrombach 9:0
C2 Jugend SG Neibsheim/Gondelsheim/Büchig - SG Ober/Untergrombach 0:5
C1 Jugend SG Neibsheim/Gondelsheim/Büchig - SG Wiesental 1:3
Am Abend schnürten für das "Neibsheimer Derby" Oberdorf gegen Unterdorf die älteren Semester nochmals ihre Fußballschuhe und glänzten mit technischen Kabinettstückchen. Beim 6:4 durften zehn schöne Tore beklatscht werden. Und im Festzelt wurde natürlich jeder gelungene Spielzug ausführlich diskutiert.
Zahlreiche Schaulustige säumten am Sonntagmorgen den Talbach und fieberten beim "3. Neibsheimer Entenrennen" mit den gelben Plastikenten mit. Hunderte der Quietschetierchen wurden zu Wasser gelassen und die fünf schnellsten Enten, die den Zieleinlauf beim Feuerwehrhaus erreichten, gewannen absolut lukrative Preise.
Auf dem Sportgelände ging es dann mit einem Weißwurstfrühstück weiter. Gleichzeitig trafen 14 Bambini-Teams aus der Umgebung ein und absolvierten das alljährliche Bambini-Spielfest. Zur Erinnerung erhilt jedes der teilnehmenden Kinder einen Pokal und Fußballkreisvertreter Gerhard Eiseler fand lobende Worte für die gelungene Durchführung. Er nutzte die Gelegenheit zum regen Austausch mit den Betreuern und Trainern der angereisten Vereine.
Die 2. Mannschaft des FC Neibsheim verlor danach ihr Verbandsspiel gegen den FSV Büchenau 2. Den Führungstreffer von Manuel Wieland drehten die Gäste in einer starken zweiten Halbzeit und siegten mit 2:1. Die erste Mannschaft hatte wegen Verletzungen und Sperren nur noch 11 Spieler zur Verfügung; auf der Ersatzbank nahmen Spieler aus dem Reserveteam Platz. Die Gäste stehen mitten im Abstiegskampf und starteten aggressiv und hoch motiviert in die Partie. Zur Halbzeit stand es 0:0. Nach der Pause überraschte der FSV Büchenau die Heimelf mit einem Doppelschlag in der 56. (Pascal Geissler) und 58. Minute (Mohammed Badawi) und führte plötzlich 2:0. Trainer Vogel reagierte mit Umstellungen und beorderte Florian Neimayer aus der Viererkette in den Sturm. Neimayer gelang dann auch der 1:2-Anschlusstreffer in der 72. Spielminute. Sekunden darauf dezimierten sich die Gäste selbst, als der kurz zuvor eingewechselte und gerade erst mit gelb verwarnte Marin Glavas nach einem rüden Foul die gelb-rote Karte erhielt. Jetzt warf der FCN alles nach vorne und drängte auf den Ausgleich. Aber eine Balleroberung der Gäste in der 82. Minute und die entblößte Neibsheimer Abwehrkette luden den FSV zum Tempogegenstoss ein. Erneut Mohammed Badawi sorgte mit dem 1:3 für Ernüchterung beim FC Neibsheim und die Partie war gelaufen.
Entschädigt wurden die Zuschauer im voll besetzten Festzelt mit dem Auftritt der Damenmannschaft der SG Büchig/Neibsheim. Beim 6:0-Sieg gegen den SV Ottenhausen traf Stefanie Martin drei mal und Jenny Westermann gelang ein Doppelpack. Die Gäste steuerten noch ein Eigentor bei. Und nachdem die glücklichen Gewinner des Entenrennens verkündet worden waren, sass man noch lange zusammen und ließ ein gelungenes Soprtfestwochenende gemütlich ausklingen.
 
Remis bei den FzG Münzesheim
Am Sonntag gastierte der FCN in Münzesheim. Beide Teams stehen im oberen Mittelfeld und konnten befreit aufspielen. Das übliche Personalpuzzle wurde durch das Mitwirken von A-Jugendlichen und Spielern aus der 2. Mannschaft gelöst. Bereits nach 10 Minuten durfte auf Gästeseite gejubelt werden. Philipp Schneider legte das Leder für Tankah Mouiche auf und der FC-Torjäger erzielte mit seinem 20. Saisontreffer das 1:0 für den FC Neibsheim. Die Führung hatte nicht lange Bestand. Nach einem Standard konnte FC-Torwart Philipp Mindler den Ball zwar noch abwehren, doch den Abpraller schob Moritz Trepte aus kurzer Distanz zum 1:1 über die Linie (14. Spielminute). Der spielfreudige Giuseppe Brancato, den die Heimelf nur mit Fouls bremsen konnte, verfehlte nach 21 Minuten das FzG-Tor mit einem Fernschuss nur um Zentimeter.Sowohl Philipp Mindler im Neibsheimer Tor als auch sein Gegenüber Marcus Bihn konnten sich im weiteren Verlauf mit guten Paraden auszeichnen und machten alle Tormöglichkeiten in Halbzeit eins zunichte. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel ab der 60. Minute lebhafter. Der A-Jugendliche Florian Strobel bediente Philipp Schneider mit einem schönen Pass. Dieser tanzte zwei Gegenspieler aus und erzielte mit einem Flachschuss, der direkt neben dem Torpfosten einschlug, die Neibsheimer 2:1-Führung (63. Minute). In der 72. Spielminute traf Andreas Frank aus derselben Position mit einem satten Schuss nur den Torpfosten des FzG-Gehäuses. Zehn Minuten vor dem Ende erzielten die Hausherren den 2:2-Ausgleich. Allerdings ging dem Tor ein klares Foulspiel des vermeintlichen Torschützen voraus, weshalb die Neibsheimer Spieler beim Schiedsrichter vehement protestierten. David Bacher sah daraufhin die gelb-rote Karte. Sein Mannschaftskollege Giuseppe Brancato wurde eine Minute später nach einem Frustfoul ebenfalls mit gelb-rot vom Platz geschickt. In zweifacher Unterzahl musste der FCN noch einige bange Minuten überstehen, ehe der Punktgewinn gesichert war.
Es spielten: Philipp Mindler (Tor), David Bacher, Sven Steimel, Sebastian Frohnert (70. Daniel Bachmann), Andreas Frank, Giuseppe Brancato, Florian Neimayer, Tankah Mouiche, Philipp Schneider (83. Jonas Meierhöfer), Florian Strobel, Sascha Kratzmeier
Die zweite Mannschaft verlor ihre Begegnung gegen die FzG Münzesheim 2 etwas unglücklich mit 1:2.
Der FC Neibsheim kann sich nicht lange mit dem unglücklichen Spielverlauf aufhalten, denn bereits am Mittwoch, 03. Mai um 18.15 Uhr gastiert der FV Gondelsheim zum Nachholspiel im Talbachstadion. Die zweiten Mannschaften von FCN und FVG treffen am Donnerstag, 04. Mai um 18.15 Uhr in Neibsheim aufeinander.
Und von Freitag, 05. Mai bis Sonntag, 07. Maii lädt der FC Neibsheim zum Sportfest ein. Dann gibt es erneut ein Heimspiel gegen den FSV Büchenau. Zuvor steigt am Sonntagmorgen das spektakuläre Entenrennen im Talbach, bei dem es wertvolle Preise für die schnellsten Enten zu gewinnen gibt.
 
FCN überrollt SpVgg Oberhausen mit 6:0
Am Sonntag traf der FC Neibsheim auf die SpVgg Oberhausen und konnte nach einer konzentrierten und disziplinierten Mannschaftsleistung mit 6:0 gewinnen. Im Mittelfeld konnte man wieder auf die eminent wichtigen Giuseppe Brancato und Joel Tamba zurückgreifen. Für Urlauber Andreas Vogel stand der A-Jugendliche Philipp Mindler im FC-Tor und machte mit einer sehr guten Vorstellung alle Torchancen der Gäste zunichte. Auch an Sven Steimel, der aus der 2. Mannschaft in die Viererkette rückte, bissen sich die Angreifer der SpVgg Oberhausen die Zähne aus und machten keinen Stich. Das Endergebnis war auch in dieser Höhe verdient und die Zuschauer durften schön herausgespielte Treffer beklatschen. Den Torreigen eröffnete Philipp Schneider, der an vier weiteren Toren beteiligt war und von den Gästen oftmals nur durch Fouls aufgehalten werden konnte. In der 20. Minute tanzte er zwei Gegenspieler aus und war mit einem Drehschuss zum 1:0 erfolgreich. Beim zweiten Treffer flankte der diesmal als Abwehrchef fungierende Florian Neimayer von rechts in den Gästestrafraum und Joel Tamba köpfte den Ball in die Maschen (25. Minute). Für die Gäste vom Rhein gab es kein Durchkommen. Egal ob Fernschüsse oder hohe Flanken in den Fünfmeterraum - FC-Torhüter Philipp Mindler war zur Stelle und hielt seinen Kasten sauber. Kurz vor dem Halbzeitpfiff legte Philipp Schneider per Kopf für Tankah Mouiche auf und dieser erhöhte auf 3:0. In der zweiten Spielhälfte marschierten die Hausherren weiter nach vorne und setzten Oberhausen unter Druck. Die SpVgg wehrte sich jetzt mehrfach unfair und der Unparteiische Gerhard Schnetz reagierte konsequent. Nach 57 Minuten schickte er den heftig reklamierenden Gästetrainer Manuel Weber hinter die Bande. Kurz darauf wurde Philipp Schneider im Strafraum gefoult und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Tankah Mouiche trat zum Elfmeter an und erhöhte mit seinem zweiten Tor im Spiel auf 4:0. In der 64. Spielminute sah Adnan Demir nach einem üblen Tritt gegen Philipp Schneider die rote Karte. In der 80. Minute folgte ihm sein Teamkollege Sefa Demirpolat. Nach einer verbalen Entgleisung gegen den Unparteiischen musste er ebenfalls mit Rot den Rasen frühzeitig verlassen. Dazwischen lag der dritte Torerfolg von Tankah Mouiche: Philipp Schneider legte herrlich per Kopf auf und der FC-Torjäger traf akrobatisch zum 5:0 (74. Minute). Den Schlusspunkt setzte der A-Jugendliche Florian Strobel in der 90. Spielminute. Von Philipp Schneider herrlich in Szene gesetzt, zog er an der Oberhausener Defensive mühelos vorbei und krönte mit einem Flachschuss seine starke Leistung zum 6:0-Endstand. Bei aller Freude über den gelungenen Auftritt gab es auch ein Ärgernis. Denn das Spiel der 2. Mannschaft musste aufgrund der weiterhin großen Personalprobleme abgesagt werden. Die Begegnung wird somit 3:0 für den Gegner, FC Untergrombach 2 gewertet.
Es spielten: Philipp Mindler (Tor), Florian Neimayer, David Bacher, Sven Steimel, Florian Strobel, Sascha Kratzmeier (76. Philipp Stuck), Joel Tamba, Giuseppe Brancato (63. Kostas Stamtsis), Sebastian Frohnert, Tankah Mouiche, Philipp Schneider
Am nächsten Sonntag, 30.04.2017 reist der FCN zu den FzG Münzesheim. Die zweite Mannschaft beginnt um 13.15 Uhr. Bei der 1. Mannschaft ist der Spielbeginn um 15 Uhr.
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 28