Ihre Gastgeber im
Clubhaus des FC Neibsheim


freuen sich auf Ihren Besuch!


ktuell:


 
Undiszipliniertheiten sorgen für die 3. Niederlage hintereinander
Die erste Mannschaft brachte sich am Sonntag beim Auswärtsspiel durch eigene Undiszipliniertheiten selbst um den Lohn. Nachdem man beim starken SV 62 Bruchsal knapp eine Stunde lang gut mithalten konnte und die Begegnung offen hielt, war das Spiel plötzlich binnen fünf Minuten entschieden, als der FCN 2 mal gelb-rot kassierte und fortan in doppelter Unterzahl agieren musste.
Aufgrund von Verletzungen und Sperren musste Trainer Vogel erneut auf einigen Positionen umstellen. Dennis Kral stand wieder zur Verfügung und zeigte eine starke Leistung. Von Beginn an zeigte die Mannschaft, dass sie gewillt war, gegen einen der Aufstiegsfavoriten zu bestehen. SV-Torwart Seiler konnte sich zu Beginn zwei mal gegen die Neibsheimer Stürmer auszeichnen. Nach 20 Minuten kam Bruchsals Patrick Aufmuth im FC-Strafraum frei zum Schuss und erzielte das 1:0 für die Heimelf. Der FCN zeigte sich keineswegs geschockt, sondern spielte weiter nach vorne. In der 38. Spielminute erzielte Antonio Ferrara den Ausgleich, als er mit einem tollen Schuss in den Torwinkel erfolgreich war. Jetzt war sogar die Führung möglich, aber Manuel Wieland verzog knapp und auch David Bacher verfehlte das SV-Tor denkbar knapp. So ging es mit dem 1:1 in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel waren die Hausherren hellwach und gingen bereits nach fünf Minuten mit 2:1 in Führung. Philipp Dzieciol hämmerte das Leder vehement ins Neibsheimer Netz. In der 55. bzw. 58. Spielminute schickte Schiedsrichter Federlechner wegen Reklamierens Antonio Ferrara und Philipp Schneider frühzeitig zum Duschen. Gegen acht FCN-Feldspieler hatten die schnellen Offensivkräfte des SV 62 jetzt natürlich leichtes Spiel und die zahlreichen verärgerten Neibsheimer Zuschauer hätten sich eigentlich schon auf den Heimweg machen können. Binnen zwei Minuten schraubten die Platzherren das Ergebnis auf 4:1 und machten den Sack zu. Kevin Mohr (63. Minute) und ein unglückliches Eigentor von Stefan Schütz (65. Spielminute) sorgten für lange Gesichter auf Neibsheimer Seite. Die dezimierte FC-Truppe versuchte in der verbleibenden Spielzeit, den Schaden zu begrenzen, konnte aber den fünften Treffer zum 5:1-Endstand (erneut Philipp Dzieciol) in der 82. Minute nicht verhindern.
Mit drei Niederlagen mit jeweils fünf Gegentreffern in den vergangenen drei Spielen, die man immer in Unterzahl beendete, müsste inzwischen allen Beteiligten klar sein. dass man mit acht oder neun Spielern zwangsläufig den Kürzeren zieht.
Es spielten: Andreas Vogel (Tor), Daniel Bachmann, Jonathan Weniger, Stefan Schütz, David Bacher (74. Sebastian Frohnert), Andreas Frank, Ruslan Zimmermann, Dennis Kral, Antonio Ferrara, Philipp Schneider, Manuel Wieland (83. Hakan Beyaz)
Die zweite Mannschaft verlor ebenfalls gegen die Reserve des SV 62 Bruchsal, zog sich aber bei der 5:2-Niederlage gegen den Tabellenzweiten achtbar aus der Affäre. Torschützen für den FCN waren Kevin Faltinat und Benjamin Renner.
Am nächsten Sonntag steht erneut eine Auswärtsbegegnung auf dem Programm. Die erste Mannschaft gastiert bei der SpVgg Oberhausen 2. Anpfiff ist bereits um 14 Uhr. Die 2. Mannschaft ist spielfrei.