Ihre Gastgeber im
Clubhaus des FC Neibsheim


freuen sich auf Ihren Besuch!


ktuell:


 
Standards sorgen für die Tore beim 1:1 gegen Bruchsal
Am Kerwesonntag sorgten zwei Standardsituationen für das 1:1-Remis zwischen dem FC Neibsheim und dem FC Bruchsal 2. Bei tollem Fußballwetter lieferten sich die Kontrahenten auf dem Rasen ein rassiges und spannendes Duell ohne Sieger. Die zahlreichen Zuschauer, darunter etwa ein Dutzend aus Bruchsal wurden gut unterhalten und der 97er Kerwe-Jahrgang unterstützte den FCN lautstark und fröhlich. Beiderseits wurde schnell nach vorne gespielt und im Mittelfeld lieferte man sich packende Duelle. Die Gäste stellten eine spielstarke Truppe mit erfahrenen Kickern und die junge Neibsheimer Elf hielt gut dagegen. Nach acht Minuten kam Gästestürmer Koch aus 10 Metern frei zum Schuss und scheiterte an FC-Keeper Andreas Vogel der den Ball sensationell über die Latte lenkte. Auch die hohen Flanken, die der FC Bruchsal vor sein Tor brachte, entschärfte Neibsheims Torwart souverän und behielt im eigenen Strafraum jederzeit die "Lufthoheit". Nach 13 Minuten gingen die Platzherren mit 1:0 in Führung. Philipp Schneider wurde im Strafraum der Gäste gefoult und Schiedsrichter Schweizer aus Leonberg zeigte auf den Elfmeterpunkt. Antonio Ferrara trat an und verwandelte den Strafstoß souverän. In der Folge spielten beide Teams weiterhin schwungvoll nach vorne und erarbeiteten sich Tormöglichkeiten. Auf Gästeseite überragte der oberligaerfahrene Florian Huck. Seine druckvollen Vorstösse aus dem Mittelfeld sorgten des öfteren für Gefahr vor dem Neibsheimer Tor. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit legte sich Huck an der Strafraumgrenze den Ball zum Freistoß zurecht und drosch das Leder vehement und unhaltbar zum 1:1-Ausgleich die Maschen des Neibsheimer Tores. Zur Halbzeit blieb Vicente Deltell angeschlagen in der Kabine, für ihn kam Sebastian Frohnert ins Spiel. Kurz darauf verletzte sich noch Philipp Hauk und wurde durch Andreas Frank ersetzt. Beide Nachrücker fügten sich nahtlos ein und glänzten mit tollen Offensivaktionen. Auch die Gäste wollten den Siegtreffer und brachten zwei frische Kräfte für den Angriff. Der FC Neibsheim sorgte mit Freistössen und Eckbällen, getreten von Dennis Kral oder Antonio Ferrara für Aufregung im Bruchsaler Strafraum. Bei einem Kopfball verletzte sich Daniel Bachmann über dem Auge, konnte aber nach Erstversorgung mit einem Kopfverband zu Ende spielen und wurde abends im Krankenhaus genäht. Die Barockstädter waren bei sporadischen Kontern gefährlich. Doch keinem der Teams gelang es, den Siegtreffer zu erzielen. So blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden zweier spielstarker Teams nach 90 unterhaltsamen Minuten. Für den negativen "Höhepunkt" im zweiten Abschnitt sorgte FC-Stürmer Philipp Schneider, der in den letzten Sekunden des Spiels völlig sinnlos den Schiedsrichter beleidigte und zu Recht mit der roten Karte vom Feld geschickt wurde. Die FCler ließen sich anschließend an das Spiel im Clubhaus die Kerwespezialitäten schmecken.
Es spielten: Andreas Vogel (Tor), Daniel Bachmann, Moritz Trepte, Stefan Schütz, Vicente Deltell (46. Sebastian Frohnert), Philipp Hauk (55. Andreas Frank), Philipp Schneider, Jonathan Weniger, David Bacher (84. Marcel Löffler), Dennis Kral, Antonio Ferrara
Die 2. Mannschaft hatte erneut spielfrei. Am nächsten Sonntag trifft man in Münzesheim auf die dortigen FzG Münzesheim. Die 2. Mannschaft beginnt um 12.45 Uhr und die 1. Mannschaft spielt um 14.30 Uhr.