Ihre Gastgeber im
Clubhaus des FC Neibsheim


freuen sich auf Ihren Besuch!


ktuell:


 
Deutlicher Heimsieg gegen Büchig zum Rückrundenbeginn
Am Sonntag konnte nach zwei Spielabsagen in den beiden Vorwochen endlich wieder dem runden Leder nachgejagt werden. Der Rasen im Talbachstadion war gut bespielbar, ist nach den beiden Sonntagspartien von 2. und 1. Mannschaft allerdings ziemlich ramponiert. Das Vorspiel bestritt der FC Neibsheim 2 gegen den bisher unbesiegten Tabellenführer der C-Klasse, den FC Unteröwisheim. Der Titelfavorit war der erwartet starke Gegner und gewann gegen ersatzgeschwächte Neibsheimer deutlich mit 8:0.
Die 1. Mannschaft traf anschließend auf die Reserve des SV Kickers Büchig und zeigte dem letztjährigen Aufsteiger beim 6:3-Sieg seine Grenzen auf. Die Zuschauer bei diesem Nachbarschaftsduell wurden bestens unterhalten und durften 9 schön herausgespielte Tore bejubeln. Schon frühzeitig gingen die Platzherren in Führung, als der Gästetorwart den Ball fallen ließ und Andreas Frank aus kurzer Distanz nur noch zum 1:0 einschieben musste. Die Gäste machten hinten dicht und sorgten vorne durch die schnellen Offensivkräfte Andreas Feyrer und Kevin Jelenko für Gefahr vor dem Neibsheimer Gehäuse. FC-Torwart Andreas Vogel konnte sich auszeichnen, als er nach einem Eckball der Gäste aus kurzer Distanz einen Kopfball des aufgerückten Lohkemper sensationell parierte. Nach 20 Minuten störten die Gäste das Neibsheimer Aufbauspiel erfolgreich, eroberten den Ball und schickten Jelenko auf die Reise. Dieser bediente Alexandar Jovicic, der den 1:1-Ausgleich erzielte. Danach setzte wieder die Heimelf die Akzente und erzielte in regelmäßigen Abständen fünf schöne Treffer. Philipp Hauk verwertete in der 32. Spielminute eine Hereingabe von Antonio Ferrara per Kopf zum 2:1. Das 3:1 gelang 180 Sekunden später Dennis Kral mit einem direkt verwandelten Freistoß-Hammer. Nach dem Seitenwechsel umkurvte Andreas Frank die SV-Abwehr wie Slalomstangen, zog nach innen und traf von der Strafraumgrenze platziert neben dem Torpfosten zum 4:1 (60. Minute). Das 5:1 köpfte wiederum Philipp Hauk in der 71. Minute, glänzend von Antonio Ferrara, der seinem Gegenspieler manches Rätsel aufgab, vorbereitet. Andreas Frank ließ zwei Minuten später mit seinem dritten Treffer im Spiel das Leder zum 6:1 im Büchiger Netz zappeln. Für den negativen Höhepunkt sorgte Alexandar Jovicic, der dem verletzt am Boden liegenden FC-Spieler Ruslan Zimmermann hinter dem Rücken des Unparteiischen den Ball absichtlich ins Gesicht schoss, so dass der Spieler mit aufgeplatzter Lippe zur Behandlung das Feld verlassen musste. Trainer Vogel brachte frische Kräfte von der Bank und der FCN schaltete mehrere Gänge zurück. Dies nutzten die Gäste in den Schlussminuten zur Ergebniskosmetik. Der eingewechselte Benjamin Wolf erzielte nach einem schönen Sololauf in der 85. Spielminute das 6:2 und in der 90. Minute verwandelte Kevin Jelenko einen Elfmeter zum 6:3. Sekunden zuvor hatte Schiedsrichter Vogt aus Knittlingen den SV-Abwehrspieler Lukas Schwab wegen wiederholten Foulspiels mit der gelb-roten Karte des Feldes verwiesen.
Es spielten: Andreas Vogel (Tor), Daniel Bachmann, Stefan Schütz (63. Sascha Kratzmeier), Jonathan Weniger, Ruslan Zimmermann, David Bacher (69. Vicente Deltell), Antonio Ferrara, Andreas Frank (75. Marcel Löffler), Philipp Hauk, Moritz Trepte, Dennis Kral
Aufbauend auf diese geschlossene Mannschaftsleistung sollte man auch am kommenden Samstag, 12. Dezember im Nachholspiel gegen den FSV Büchenau konzentriert und entschlossen agieren. Anpfiff beim letzten Spiel des Kalenderjahres ist bereits um 13.45 Uhr. Der FC Neibsheim würde sich über zahlreiche und lautstarke Unterstützung sehr freuen.