Ihre Gastgeber im
Clubhaus des FC Neibsheim


freuen sich auf Ihren Besuch!


ktuell:


 
FC Neibsheim in der Rückrunde noch ohne Sieg
Nach zuletzt zwei Auswärtsniederlagen in Folge hatte sich der FCN beim ersten Heimspiel der Rückrunde viel vorgenommen. Gegen den TSV Oberöwisheim begann die Begegnung am Sonntag auch vielversprechend, denn bereits der erste Neibsheimer Angriff in der 4. Spielminute war erfolgreich. Nach einer Hereingabe von rechts brachte der aufgerückte Philipp Hauk das Leder in Netz der Gäste unter und erzielte die 1:0-Führung. In der Folge entwickelte sich eine umkämpfte Auseinandersetzung mit zwei starken Mittelfeldreihen. Die Gäste, enorm verstärkt durch technisch versierte Winterneuzugänge versteckten sich nicht und spielten auf Sieg. Auch der FC Neibsheim suchte sein Heil in der Offensive und so bekamen beide Torhüter die Möglichkeit, sich auszuzeichnen. Die Zuschauer sahen ein schnelles und packendes Spiel, wobei nicht alle Aktionen glückten, denn der Rasen wies doch einige Unebenheiten auf, so dass viele Bälle nicht ihren Adressaten erreichten. Die Neibsheimer Führung hatte bis zum Pausenpfiff Bestand, aber nach dem Seitenwechsel waren die Gäste aus Oberöwisheim am Drücker. Ein schneller Angriff führte nach 120 Sekunden zum 1:1-Ausgleichstreffer, als Michael Dieterle aus der Drehung mit einem Flachschuss erfolgreich war. Und ehe sich die Platzherren neu sortiert hatten, gingen die Gäste durch Volkan Esen gar mit 2:1 in Führung (51. Minute). Der FC Neibsheim stemmte sich mit Macht gegen die drohende Niederlage, hatte aber wie zuletzt nicht das nötige Glück im Abschluss. Bei einem Distanzschuss von Dennis Kral fehlten nur Zentimeter und Antonio Ferrara scheiterte an SV-Torhüter Ockert. 20 Minuten vor dem Ende sah FC-Verteidiger Jonathan Weniger nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte und in Unterzahl wurde es noch schwerer, die Gäste zu überwinden. Aber mit viel Laufarbeit und großem Aufwand erarbeitete sich der FCN Chancen. In der 73. Minute war aber die Begegnung entschieden, als dem Schiedsrichter ein folgenschwerer Fehler unterlief. Gleich zwei SV-Stürmer standen deutlich sichtbar mehrere Meter im Abseits, doch der Pfiff blieb aus. Also nahmen die Gäste das Geschenk dankend an, stürmten unbehelligt auf das FC-Gehäuse zu und Hugo Sousa durfte den Ball seelenruhig am chancenlosen FCN-Torwart Vogel zum 1:3 ins Netz schieben. Die verbliebene Zeit reichte den nie aufgebenden Hausherren nicht mehr zur Ergebniskorrektur aus und man verließ den Rasen zum dritten Mal in Folge als Verlierer. Da nützte leider auch das Daumendrücken eines extra aus Gelsenkirchen angereisten FCN-Fans auf den Zuschauerrängen nichts und beim nächsten Spiel in Büchenau gilt es, mit dem selben Engagement aufzuspielen, damit der Abstand zu den unteren Rängen gewahrt werden kann.
Es spielten: Andreas Vogel (Tor), Stefan Schütz, Philipp Hauk, Jonathan Weniger, David Bacher, Moritz Trepte, Philipp Schneider (46. Antonio Ferrara), Vicente Deltell, Philipp Egle, Andreas Frank (57. Ruslan Zimmermann), Dennis Kral (64. Daniel Bachmann)
Die zweite Mannschaft spielte bereits am Samstagnachmittag gegen die 3. Mannschaft der SpVgg Oberhausen und siegte mit 3:1. Torschützen für den FCN waren Ruslan Zimmermann mit einem direkt verwandelten Eckball, Manuel Wieland und per Kopf Alexander Schneider. Das nächste Spiel der 2. Mannschaft ist bereits am kommenden Donnerstag, 17. März 2016. In einer Nachholpartie trifft der FCN 2 dann um 19 Uhr im Talbachstadion auf den FSV Büchenau 2.
Am Sonntag, 20.03.2016 geht der FCN wieder auf Reisen und tritt um 15 Uhr beim FSV Büchenau an. die 2. Mannschaft beginnt um 13.15 Uhr und trifft dann innerhalb von 3 Tagen zwei mal auf den selben Gegner.