Ihre Gastgeber im
Clubhaus des FC Neibsheim


freuen sich auf Ihren Besuch!


ktuell:


 
Punktgewinn beim starken TSV Rinklingen
Am Sonntag verdiente sich der FC Neibsheim ein 1:1-Unentschieden beim heimstarken TSV Rinklingen durch einen beherzten und disziplinierten Auftritt. Die Gastgeber schnuppern derzeit an den Aufstiegsrängen und hatten - laut Aushang in der Spielerkabine "Aufstiegsaspirant gegen Abstiegskandidat" - die drei Heimpunkte fest eingeplant. Aber die Gäste zeigten eine ähnlich starke Leistung wie zuletzt bei der Heimniederlage gegen den Tabellenzweiten SV Oberderdingen. Nur stand diesmal unter dem Strich ein verdienter Punktgewinn. Die erste Halbzeit gehörte klar dem FC Neibsheim, der noch auf die verletzten Vicente Deltell und Dennis Kral verzichten musste, aber erstmals mit dem Offensivakteur Tankah Mouiche auf der Bank selbstbewusst ins Spiel ging. Zahlreiche Zuschauer sahen dann, wie der FCN die Hausherren früh beim Spielaufbau störte und schon vor dem TSV-Strafraum den Ballführenden attackierte. Der TSV Rinklingen tauchte dadurch nicht gefährlich vor dem FC-Tor auf, einzig ein Schussversuch von Artemjew, der jedoch weit über das Gehäuse ging, war in der ersten Halbzeit erwähnenswert. Auf der gegenüberliegenden Seite wurde Stefan Schütz im Rinklinger Strafraum elfmeterreif vom Ball getrennt, Schiedsrichter Flaxmeier bewertete die Aktion jedoch anders. In der 32. Spielminute zwangen die Gäste durch mutiges Nachsetzen die Mannen aus "Rio" zu einem riskanten Querpass. Antonio Ferrara eroberte das Leder, blickte kurz hoch und überwand TSV-Torwart Leicht mit einem Flachschuss, den er platziert neben dem Torpfosten ins Netz zirkelte. Die 1:0-Führung hatte bis zur Halbzeitpause Bestand. Die Heimelf brachte in der zweiten Spielhälfte zwei frische Stürmer und drängte jetzt mit Macht auf den Ausgleich. Druckvolle Angriffe über außen sorgten jetzt für Gefahr im FC-Strafraum, aber die Neibsheimer Defensive um Abwehrchef Daniel Bachmann stand sehr gut und im umkämpften Mittelfeld boten die FC-Spieler lauf- und zweikampfstark den Hausherren Paroli. Nach einer Stunde sah jedoch Andreas Frank wegen Ballwegschlagens die gelb-rote Karte, nachdem er kurz zuvor nach einem Foulspiel verwarnt worden war. So musste er das Feld verlassen und der FCN spielte 30 Minuten in Unterzahl. Trainer Vogel brachte jetzt Neuzugang Tankah Mouiche in die Begegnung und dieser sorgte mit einem erfrischenden Auftritt zwei mal für Aufregung bei den Gastgebern, als er bei einen Heber in letzter Sekunde gestört wurde und kurz danach mit einem Schuss das Rinklinger Tor denkbar knapp verfehlte. Der TSV nutzte jetzt aber die freien Räume geschickt aus und kam in der 73. Spielminute zum Ausgleichstreffer, als Jonas Artemjew nach innen zog und mit einem satten Flachschuss erfolgreich war. Das Remis hatte bis zum Schlusspfiff Bestand und nach Spielende waren beide Mannschaften mit dem gerechten Unentschieden zufrieden und analysierten bei kühlen Getränken das Spielgeschehen.
Es spielten: Andreas Vogel (Tor), Daniel Bachmann, Philipp Hauk, Moritz Trepte (70. Tankah Mouiche), Jonathan Weniger, Ruslan Zimmermann, Stefan Schütz (46. Philipp Egle), Philipp Schneider, Andreas Frank, Antonio Ferrara, David Bacher
Auch die zweite Mannschaft trennte sich im Vorspiel von den Gastgebern 1:1 unentschieden und bestätigte ihre gute Rückrundenbilanz. Erstmal durfte auch Neuzugang Sven Steimel auflaufen und zeigte, dass er hervorragend zur Truppe passt. Torschütze des Neibsheimer Treffers war Philipp Stuck.
Am Sonntag, 10.04.2016 gastiert der SV Philippsburg im Talbachstadion. Die 2. Mannschaft beginnt um 13.15 Uhr und das Spiel der 2. Mannschaft wird um 15 Uhr angepfiffen.