Ihre Gastgeber im
Clubhaus des FC Neibsheim


freuen sich auf Ihren Besuch!


ktuell:


 
Punktgewinn beim Aufstiegsanwärter FC Untergrombach
Bereits am Samstagnachmittag fand die Auswärtspartie des FC Neibsheim beim FC Untergrombach statt. Zahlreiche Zuschauer erlebten eine tolle Auseinandersetzung mit schönen Kombinationen, Kampf, Einsatz, zwei starken Torhütern und sehenswerten Toren. Der FCN konnte seinen Aufwärtstrend bestätigen und verdiente sich das 2:2-Unentschieden mit einer guten Leistung über 90 Minuten plus neunminütiger (!) Nachspielzeit. Die erste Torchance hatten die Hausherren nach wenigen Minuten. Stürmer Tim Herb tauchte völlig frei vor dem FC-Gehäuse auf und fand in Andreas Vogel seinen Meister, der mit einer starken Parade die frühe Führung für die Gastgeber verhinderte. Der FC Neibsheim präsentierte sich erneut zweikampf- und laufstark und war dem Aufstiegsanwärter ebenbürtig. Die Möglichkeit zur Gästeführung hatte der gefährliche Neibsheimer Angreifer Tankah Mouiche, der jedoch knapp verzog. Kurz darauf tankte sich Philipp Egle gegen die Untergrombacher Defensive robust durch. Seinen Schuss wehrte FCU-Torhüter Tobi Schlegel ab und den Abpraller setzte Philipp Schneider über die Torlatte. Jetzt waren wieder die Gastgeber am Drücker, doch der Distanzschuss von Spielmacher Benjamin Voss wurde eine sichere Beute von Gästetorhüter Vogel. Für Diskussionen sorgte eine Situation kurz vor dem Pausenpfiff, als nach einem weiten Ball Neibsheimer Stürmer Tankah Mouiche mit dem Kopf vor Untergrombachs Torwart Schlegel an den Ball kam. Der Torhüter riss Mouiche um und das Leder trudelte ins Netz. Doch der Neibsheimer Torjubel kam zu früh, denn der Unparteiische entschied auf Elfmeter und zeigte dem Übeltäter die gelbe Karte. Antonio Ferrara behielt die Nerven und verwandelte den Strafstoß eiskalt zur Neibsheimer Halbzeitführung. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gastgeber den Druck auf das Neibsheimer Tor. Bei einem Kopfball an den Pfosten hatte der FCN noch das Glück des Tüchtigen. Kurz darauf wurde Untergrombach für sein engagiertes Anrennen belohnt, als eine gute Kombination über außen vollendet wurde und Tim Herb das umjubelte 1:1 erzielte (68. Minute). Schon 60 Sekunden später sorgten die Gäste wieder für lange Gesichter beim FC Untergrombach. Antonio Ferrara brachte einen Freistoß gefährlich in den Strafraum und Ruslan Zimmermann köpfte den Ball zur erneuten Neibsheimer Führung ins Netz. Der Torschütze wurde kurze Zeit später von Marius Wäckerle rüde gefoult, ließ sich zu einer verbalen Entgleisung gegen den Täter hinreißen und sah dafür die rote Karte (73. Spielminute). Aber auch in Unterzahl war der FCN weiter torgefährlich. Tankah Mouiche prüfte den vielbeschäftigten FCU-Keeper Schlegel mit einem Freistoßknaller. Erneut war beim Abpraller der unermüdlich rackernde Philipp Schneider zur Stelle, scheiterte aber aus kurzer Distanz. Die Platzherren wollten die drohende Niederlage mit aller Macht verhindern und konnten in der 89. Minute zum zweiten Mal die Gästeführung egalisieren. Nach einem langen Pass traf Patrick Ploch zum 2:2. In der neunminütigen Nachspielzeit hielt Gästetorhüter Andreas Vogel den Auswärtspunkt fest, als er einen Schuss von Benjamin Voss überragend abwehrte. Der letzte Kopfball von Voss strich dann nach einem Freistoß an Torpfosten vorbei und die Gäste durften den Punktgewinn bejubeln.
Es spielten: Andreas Vogel (Tor), Dennis Kral, Andreas Frank, Philipp Hauk, David Bacher, Philipp Egle, Philipp Schneider, Antonio Ferrara, Vicente Deltell (56. Daniel Bachmann), Ruslan Zimmermann, Tankah Mouiche
Die zweite Mannschaft unterlag im Vorspiel dem FC Untergrombach 2 mit 5:1. Torschütze für den FCN war der nach einer langen Verletzungspause wieder aufblühende Kostas Stamtsis.
Bereits am Donnerstag steht das nächste Auswärtsspiel auf dem Programm. Um 11 Uhr morgens gastiert der FC Neibsheim zum Nachholspiel beim VfR Kronau 2.