Ihre Gastgeber im
Clubhaus des FC Neibsheim


freuen sich auf Ihren Besuch!


ktuell:


 
Spannende Partie gegen Bruchsal endet 2:2
Beim 2:2-Unentschieden am Sonntag gegen den SV 62 Bruchsal war die schlechte Chancenverwertung das Manko beim FC Neibsheim. Ansonsten sahen die Zuschauer trotz sommerlicher Temperaturen ein schnelles und unterhaltsames Spiel. Beide Teams spielten von Beginn an zielstrebig nach vorne. Bereits der erste gelungene Spielzug der Vogel-Elf führte zum Torerfolg: Philipp Schneider setzte sich geschickt gegen die Bruchsaler Defensive durch und zog aus 15 Metern ab. Gästetorwart Sailer fischte den Ball gerade noch aus der Ecke und den Abpraller verwandelte Philipp Egle mit einem platzierten Flachschuss zum 1:0 in der 11. Minute. Der FCN kombinierte weiter flott und erarbeitete sich gute Einschussmöglichkeiten. Bei einer zu kurzen Kopfballrückgabe der Gäste eroberte Andi Frank das Leder, aber seinen Torschuss wehrte Sascha Sailer reaktionsschnell mit dem Fuß ab. Einen Schuss von Antonio Ferrara fischte der starke Gästetorhüter mit den Fingerspitzen aus dem Winkel. Jetzt stand Bruchsals Mittelfeldspieler Wael Hallak unrühmlich im Mittelpunkt. Zuerst bekam er für ein hartes Einsteigen nach einer halben Stunde vom sicheren Schiedsrichter Stefan Grau die gelbe Karte. 120 Sekunden darauf beging er das nächste rüde Foulspiel und wurde auch aufgrund seiner deftigen Kommentare Richtung des Unparteiischen mit rot vom Platz gestellt. Für sportliche Ausrufezeichen sorgte jetzt wieder Antonio Ferrara, der von der rechten Seite energisch nach innen zog und aus 22 Metern denkbar knapp über das Bruchsaler Tor schoss. Mit dem 1:0 ging es in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel erspielte sich der FCN sofort die nächste Großchance, als Ferrara einen Querpass im Gästestrafraum direkt abnahm und das Leder nur Zentimeter über die Latte schoss. Danach ging der Spielfluss bei den Gastgebern trotz Überzahl etwas verloren. Beim SV 62 hatte der in der 42. Minute eingewechselte Oliver Warth jetzt seinen großen Auftritt: binnen fünf Minuten brachte er seine Farben mit 2:1 in Führung. Zuerst nahm er einen weiten Ball von außen direkt ab und erzielte in der 48. Minute mit einem Kunstschuss das 1:1, danach war sich die FC-Abwehr uneins und Warth hob das Leder blitzschnell über FC-Torwart Andi Vogel ins Netz (53. Spielminute). Die Gästeführung hatte nicht lange Bestand, denn Antonio Ferrara trat nach einer Stunde zum Foulelfmeter an und verwandelte gewohnt sicher zum 2:2. Jetzt wollte der FC Neibsheim die drei Punkte erobern und machte weiter Druck. Die Gäste antworteten bei Balleroberung mit schnellen Kontern und versuchten ansonsten, durch aufreizendes Zeitspiel ihren Auswärtspunkt zu behalten. Kevin Mohr zog sich hierbei den Unmut der Zuschauer zu, denn er glänzte mehrmals bei Zweikämpfen durch spektakuläre Schauspieleinlagen, verbunden mit mehrminütiger Behandlung und anschließender sofortiger Wunderheilung. Fußballerische Highlights kamen weiterhin von den FC-Angreifern, die sich immer wieder dem starken SV-Torwart Sailer geschlagen geben mussten. Philipp Schneider tauchte im Bruchsaler Strafraum auf, aber Sailer konnte in höchster Not per Fußabwehr klären. Auch die fünfminütige Nachspielzeit konnten die Hausherren nicht mehr zu einem Treffer nutzen, so dass es bei der Punkteteilung blieb.
Es spielten: Andreas Vogel (Tor), Daniel Bachmann, Jonathan Weniger, Philipp Hauk, Ruslan Zimmermann, David Bacher (79. Sebastian Frohnert), Vicente Deltell, Andreas Frank (81. Moritz Trepte), Antonio Ferrara, Philipp Egle, Philipp Schneider
Die zweite Mannschaft unterlag im Vorspiel mit 0:3.
Am kommenden Wochenende steht bereits das nächste Heimspiel an. Die 1. Mannschaft trifft dann am Pfingstmontag, 16. Mai um 15 Uhr auf die SpVgg Oberhausen 2. Die 2. Mannschaft fährt am Donnerstag, 12. Mai nach Wiesental und spielt dort um 19 Uhr gegen den FV Wiesental 3. Am Pfingstmontag ist die 2. Mannschaft dann spielfrei.