Ihre Gastgeber im
Clubhaus des FC Neibsheim


freuen sich auf Ihren Besuch!


ktuell:


 
Torfestival gegen Münzesheim
Beim letzten Saisonspiel zeigte sich der FC Neibsheim von seiner besten Seite und besiegte nach einer Top-Leistung die FzG aus Münzesheim mit 6:0. Gestützt auf eine bärenstarke Abwehrreihe wirbelte das FC-Mittelfeld die Gäste durcheinander und in der Offensive wurde nicht mit technischen Kabinettstückchen (Schneiders Beinschüsse, Hackentricks von Dennis Kral, schnelle Doppelpässe und etliche gelungene Ballstafetten) gegeizt. Die Gäste, in den Vorjahren zumeist auf Augenhöhe agierend, waren diesmal von Beginn an in der eigenen Hälfte beschäftigt und waren mit sechs Gegentoren noch gut bedient. Nach drei Minuten verfehlte Antonio Ferrara das Münzesheimer Tor nur um Zentimeter. 120 Sekunden danach vergab Tankah Mouiche die nächste Großchance. Nach 20 Minuten eine Szene Marke "Tor des Monats", als Philipp Schneider auf Antonio Ferrara flankte und dieser per Direktabnahme den Ball perfekt im Gästetor versenkte. Aber der unaufgeregt agierende Schiedsrichter Dieterich entschied auf Abseits. Kurz darauf wiederholten Schneider und Ferrara den Spielzug und diesmal hieß es 1:0 für den FCN (22. Minute). In der 25. Spielminute wäre Gästetorwart Marcus Bihn, der mit einigen Paraden die Niederlage noch in Grenzen hielt, machtlos gewesen, doch der traumhafte Heber von Antonio Ferrar landete auf der Torlatte. 60 Sekunden danach hatte das Publikum schon den Torjubel auf den Lippen, als Tankah Mouiche eine Hereingabe von Schneider per spektakulärem Flugkopfball Zentimeter neben den Torpfosten setzte. Jetzt bot auch die FC-Defensive stürmisch beklatschte Aktionen, als Neibsheims Abwehrchef Daniel Bachmann einen Münzesheimer Torschuss artistisch auf der Torlinie entschärfte. Stefan Schütz erledigte souverän seine Defensivaufgaben und schaltete sich -wie auch Daniel Bachmann - mehrmals in die Angriffe mit ein, wo er über die rechte Seite mit druckvollen Vorstössen für Gefahr vor dem Gästetor sorgte. Philipp Schneider belohnte seine starke Leistung mit dem Treffer zum 2:0, als er kurz vor dem Pausenpfiff zwei Gegenspieler mühelos austanzte und mit einem Schlenzer aus 20 Metern dem bedauernswerten Marcus Bihn keine Chance ließ (43. Minute). Nach dem Seitenwechsel hielt der FCN das Tempo hoch und erhöhte schnell auf 3:0. Schneider wurde gefoult und Antonio Ferrara legte sich den Ball zurecht. Ein Blick, kurzer Anlauf und das Leder zappelte unhaltbar im Netz der FzG (49. Minute). Im Fünfminutentakt fielen weitere Treffer. In der 54. Spielminute schickte Schneider seinen Sturmpartner Tankah Mouiche auf die Reise. Dieser schüttelte mühelos zwei Verfolger ab und vollstreckte zum 4:0. Nach 59 Minuten drang Philipp Egle von links in den Münzesheimer Strafraum ein und als Alle mit einem Querpass rechneten, überraschte er Torhüter Bihn mit einem Torschuss aus spitzem Winkel - das fünfte sehenswert herausgearbeitete FC-Tor an diesem Sonntag. Jetzt stand nochmals Daniel Bachmann im Mittelpunkt, als er für seinen bereits geschlagenen Torwart Andi Vogel den Ball zum zweiten Mal von der Linie schlagen konnte und so der FC-Abwehr eine weiße Weste bewahrte. Den Schlusspunkt setzte in der 74. Spielminute nochmals Tankah Mouiche mit seinem zweiten Treffer im Spiel. Erneut nach Vorarbeit von Philipp Schneider setzte er sich kraftvoll durch und machte das halbe Dutzend voll. Beim Schlusspfiff wurde der 6:0-Sieg kräftig beklatscht und die "dritte Halbzeit" konnte beginnen. Im Clubhaus traf man sich zum traditionellen Rundenabschluss. Spieler mit Partnerinnen, Vorstandschaft, Fans, Freunde und Mitglieder des FC ließen sich Essen und Getränke schmecken und feierten bis spät in die Nacht.
Es spielten: Andreas Vogel (Tor), Daniel Bachmann, Stefan Schütz (58. Jonathan Weniger), Dennis Kral (46. Vicente Deltell), David Bacher, Philipp Egle (67. Sebastian Frohnert), Andreas Frank, Philipp Hauk, Philipp Schneider, Antonio Ferrara, Tankah Mouiche
Auch die zweite Mannschaft freute sich über drei Punkte. Beim 2:1-Sieg über die FzG Münzesheim 2 waren Manuel Wieland und Sebastian Schneider erfolgreich. Christian Dörr, Benjamin Renner, Marco Weinkötz und Patrick Westermann wurde vom 3. Vorsitzenden Peter Vogel zu den Alten Herren "verabschiedet", ein ausführlicher Bericht folgt!