Ihre Gastgeber im
Clubhaus des FC Neibsheim


freuen sich auf Ihren Besuch!


ktuell:


 
Trotz früher Führung unterliegt der FCN beim FC Östringen 2
Die 2. Runde im Rothaus-Cup des Fußballkreises Bruchsal stand am Sonntag auf dem Programm und man fuhr zur Auswärtspartie nach Östringen. Der B-Ligist FC Östringen 2 war gegen den FCN hoch motiviert und warf alles in die Waagschale. Doch dem FC Neibsheim glückte ein guter Start. Die Vogel-Truppe hatte Spiel und Gegner im Griff und kam zu guten Torchancen. Schon nach zehn Minuten gelang dem FCN die 1:0-Führung, als Florian Neimayer einen Elfmeter im Östringer Tor versenkte. Zwei Minuten später lenkte Östringens Torhüter Jannik Ballreich einen starken Kopfball von Daniel Bachmann in höchster Not über die Querlatte. In der 24. Spielminute ein sehenswerter Auftritt von Philipp Schneider, der zwei Gegenspieler düpierte und den Ball mit links im Tordreieck unterbrachte. Mit der 2:0-Führung im Rücken wähnten sich die Gäste wohl zu früh auf der Siegerstraße, denn die folgenden Tormöglichkeiten wurden allzu leichtfertig vergeben. Nach einem Ballverlust in der eigenen Hälfte war die Neibsheimer Deckung entblößt und Emanuel Karamanitakis hatte freie Bahn und verkürzte auf 1:2 (34. Minute). Kurz darauf musste Dennis Kral nach einem Foulspiel verletzt das Feld verlassen. In der Halbzeitpause konnte auch Philipp Schneider nach einem üblen Tritt nicht mehr weiterspielen und Torwart Andreas Vogel musste angeschlagen passen. So kamen mit Antonio Ferrara, Raphael Nöltner, Philipp Hauk und Ersatztorwart Fabian Hejny vier neue Kräfte aufs Feld. Die Platzherren stemmten sich verbissen gegen die drohende Niederlage und kauften den Gästen mit harten Zweikämpfen den Schneid ab. Nach 55 Minuten bejubelten die Östringer Anhänger den 2:2-Ausgleichstreffer. Christian Klink ließ mit seinem Foulelfmeter FC-Torhüter Hejny keine Chance. Mit dem 2:2 gaben sich die Östringer Spieler noch nicht zufrieden. Während der FCN weiter glücklos anrannte und sich an der kampfstarken Abwehr des B-Ligisten die Zähne aus biss, hatte der FCÖ 90 Sekunden vor dem Schlusspfiff nochmals eine Freistoß-Chance. Christian Klink legte sich aus spitzem Winkel den Ball zurecht, freute sich über die schlecht postierte Neibsheimer Mauer und drosch das Leder zum umjubelten 3:2-Siegtreffer ins Neibsheimer Netz.
Es spielten: Andreas Vogel (46. Fabian Hejny / Tor), Daniel Bachmann, Jonathan Weniger, David Bacher, Bedi Meral, Florian Neimayer (46. Raphael Nöltner), Dennis Kral (40. Antonio Ferrara), Philipp Schneider (46. Philipp Hauk), Joel Tamba, Tankah Mouiche, Ruslan Zimmermann