Ihre Gastgeber im
Clubhaus des FC Neibsheim


freuen sich auf Ihren Besuch!


ktuell:


 
Torreiches Spiel gegen Grünwettersbach - Frauenteam gewinnt unterhaltsame Partie

Mit 6:3 gewann unser „Teenie-Team“  verdient die Begegnung gegen Grünwettersbach. In einem sehr unterhaltsamen Spiel stand es bereits bei Halbzeit 3:3, bevor sich die teilweise überhart agierenden Gäste durch eine gelb-rote Karte selbst dezimierten und unsere Mannschaft, obwohl aufgrund zahlreicher Absagen nur mit 12 Spielerinnen angetreten, nach hinten raus „mehr Körner“ hatte.

Trotz des schmerzhaften Ausfalls von Anabel Dickemann, die rund vier Wochen pausieren muss,  begann die Partie für die Gastgeber optimal und schwungvoll. Sara Neimayer fasste sich bereits nach 5 Minuten ein Herz und zimmerte den Ball aus 22 Metern in die Maschen. Die umtriebige und laufstarke Jenny Westermann, wegen Personalknappheit zunächst in die Viererkette verlegt, setzte sich in Minute 12 clever durch und erhöhte auf 2:0. Doch die Gäste aus Grünwettersbach hatten in Stürmerin Mirjam Runggatscher eine brandgefährliche Spielerin,  die nun auch vermehrt immer wieder das Ziel langer Bälle wurde. Sie schaffte es mit einem lupenreinen Hattrick zwischen der 19. und 27. Spielminute, jeweils nach gleichem Strickmuster, das Spiel zu drehen und urplötzlich stand es 2:3. Erneut war es B-Juniorin Jenny Westermann mit ihrem bereits vierten Saisontreffer, die nach einer glänzenden Einzelleistung in der 30. Minute für den Ausgleich sorgte.

Die ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit gingen zunächst klar an die Gäste, die sehr bemüht waren, erneut in Führung zu gehen. Doch danach spielte eigentlich nur noch unsere „Elf“. Die Abwehr konnte sich nach intensiver Besprechung in der Halbzeit neu „sortieren“ Jasmin Kanjuh und Lisa Bachmann nahmen Mirjam Runggatscher erfolgreich „an die Kette“, die linke Seite war ohnehin bei der erneut fehlerfreien B-Juniorin Michelle Müller in guten Händen. Spielführerin Sophie Stober, meist nur durch die zunehmende Härte der Gästespielerinnen zu bremsen, nahm deutlich Tempo auf und initiierte einen Angriff nach dem anderen. Der Platzverweis in der 55. Minute für die starke Gästespielführerin spielte unserem Team dabei  natürlich in die Karten, obwohl man zunächst noch einige sehr gute Chancen ausließ. In der 68. Minute setzte sich Sophie Stober überrechts gegen drei Gegenspielerinnen durch, ihren Pass erreichte Emely Freidinger, die mit ihrem ersten Saisontreffer zur lautstarken Freude der zahlreichen Zuschauer zur 4:3 Führung traf. Die lauffreudige und unermüdliche Stürmerin Stefanie Martin, die trotz einer schmerzhaften Wadenprellung aus Hälfte eins  „durchbiss“, krönte Ihre starke Leistung mit dem 5:3 unter Mithilfe einer Gästespielerin, die ihren Pass ins eigene Tor abfälschte. Das „Sahnehäubchen“ lieferte schließlich Mittelfeldakteurin Katharina Matthes, die erst eine Stunde vor Spielbeginn aus Österreich zurückgekehrt war. Nach einer dynamischen Balleroberung im Mittelefeld drang sie in den Strafraum ein und „chippte“ auf die freistehende Stefanie Martin, die in der 85. Minute abgeklärt zum 6:3 Endstand vollendete.

Mit zwei Siegen aus drei Spielen ist das junge Team absolut im Soll. Nur der kleine Kader bereitet derzeit etwas Kopfzerbrechen, wird aber durch die tolle Zusammenarbeit innerhalb der beiden Vereine zwischen den B-Juniorinnen und der jungen Frauenmannschaft erfolgreich kompensiert.

Für die SG Büchig/Neibsheim waren im Einsatz:

Alexa Seiler, Lisa Bachmann, Jasmin Kanjuh, Sara Neimayer, Michelle Müller, Katharina Matthes, Steffanie Martin, Rebecca Stuck, Sophie Stober, Emely Freidinger, Jenny Westermann, Franziska Wolf