Ihre Gastgeber im
Clubhaus des FC Neibsheim


freuen sich auf Ihren Besuch!


ktuell:


 
Nach frühem Rückstand lief die Torfabrik
Am Sonntag zeigte sich der FC Neibsheim gegen den SV Zeutern beim Heimspiel im Talbachstadion in blendender Spiellaune. Zwar gelang den Gästen die frühe Führung, doch am Ende stand ein verdienter 5:1-Sieg für die Vogel-Truppe. Der Trainer musste diesmal auf Daniel Bachmann, Bedi Meral und Dennis Kral sowie den Langzeitverletzten Stefan Schütz verzichten. Die Hausherren begannen furios und kamen bereits in den Anfangsminuten zu zwei guten Torchancen durch Tankah Mouiche, der zwei mal knapp scheiterte. Krz darauf folgte die kalte Dusche, als Gästestürmer Kai Michenfelder den ersten schnellen Konter zum 0:1 nutzte (8. Minute). Unbeeindruckt vom Rückstand spielte der FCN weiter druckvoll nach vorne und kam zu Tormöglichkeiten. Diese wurden mal überhastet, mal zu verspielt nicht genutzt. Erst Philipp Schneider brach in der 24. Minute den Bann und traf zum längst fälligen 1:1-Ausgleich. Der SV Zeutern rettete mit Glück und Geschick das Remis bis in die Pause. Nach dem Seitenwechsel traf zunächst Florian Neimayer zur 2:1-Führung. In der 57. Spielminute war er aus dem Gewühl vor dem Gästetor heraus erfolgreich. 120 Sekunden später sah SV-Stürmer Sebastian Reichert die gelb-rote Karte und fortan agierte Zeutern in Unterzahl. Die entstandenen Räume nutzte Neibsheim zu schönen Spielzügen, eingefädelt von Denker und Lenker Antonio Ferrara, der - unterstützt vom starken Philipp Hauk und mit Hilfe des lauf- und zweikampfstarken Vicente Deltell - das Spiel von hinten heraus aufbaute. Zwar hatten die Gäste nochmals die Gelegenheit zum Ausgleichstreffer, als Spielertrainer Felix Ehret völlig frei vor dem Neibsheimer Tor auftauchte. Aber FC-Torwart Andreas Vogel machte mit einer starken Reaktion die Torchance zunichte. Das 3:1 erzielte Joel Tamba nach einer Eckball-Variante in der 64. Minute. In der Schlussviertelstunde wechselte Trainer Vogel frische Kräfte ein, die Vollgas gaben und die Gästeabwehr gehörig ins Wanken brachten. Nach einer schöne Kombination kam der Ball zu Florian Neimayer und dieser schnürte einen Doppelpack, als er das Leder zum 4:1 im Netz versenkte (77. Spielminute). Das schönste Tor des Tages gelang Tankah Mouiche nach toller Vorarbeit von Marcel Löffler, als er mit einem spektakulären Flugkopfball in der 84. Minute auf 5:1 erhöhte. Ein Gesamtlob ging an die Truppe, die diesmal zeigte, welches Potenzial in der Mannschaft steckt.
Es spielten: Andreas Vogel (Tor), David Bacher (84. Jonathan Weniger), Philipp Hauk, Antonio Ferrara (77. Marcel Löffler), Vicente Deltell, Giuseppe Brancato (77. Andreas Frank), Joel Tamba, Ruslan Zimmermann, Tankah Mouiche, Philipp Schneider, Florian Neimayer
Die 2. Mannschaft verlor knapp mit 2:1. Torschütze für den FCN war David Pitz.
Am nächsten Sonntag müssen beide Teams reisen. Die 2. Mannschaft trifft um 13.15 Uhr auf den gastgebenden TSV Langenbrücken 2 und die 1. Mannschaft spielt beim TSV Oberöwisheim, Anpfiff um 15 Uhr.