Ihre Gastgeber im
Clubhaus des FC Neibsheim


freuen sich auf Ihren Besuch!


ktuell:


 
Erster Auswärtssieg am 9. Spieltag
Am 9. Spieltag glückte dem FC Neibsheim der erste Auswärtssieg der Saison. Trauerte man in der Vorwoche noch den vergebenen Möglichkeiten beim 2:2-Remis in Oberöwisheim nach, gelang diesmal eine überzeugende Leistung beim zweiten Auswärtsspiel in Folge. Die gastgebende Spielvereinigung aus Oberhausen versuchte mit zahlreichen bissigen Zweikämpfen den Neibsheimer Spielaufbau frühzeitig zu stören. Die FC-Offensive wurde bereits an der Mittellinie heftig bekämpft und so entwickelte sich eine intensive Partie. Weil auch die Elf von Coach Peter Vogel in der Defensive bestens organisiert war, gab es in der ersten Halbzeit kaum nennenswerte Tormöglichkeiten. Einzig ein strammer Freistoß von Philipp Hauk, der knapp über die Torlatte der SpVgg Oberhausen strich, sorgte für Torgefahr. Mit einem leistungsgerechten 0:0 wechselte man die Seiten. In der zweiten Halbzeit belohnte sich der FC Neibsheim für sein gut strukturiertes Offensivspiel und brachte die Platzherren des öfteren in Verlegenheit. Schon in der 51. Spielminute gelang dem FCN die Führung. Philipp Hauk war bei einem Freistoß mit aufgerückt und schaltete in Oberhausens Fünfmeterraum am schnellsten. Aus kurzer Distanz drückte er den Ball über die Linie und erzielte so das 0:1. Die Gastgeber mussten jetzt ihre Defensivtaktik umstellen und agierten mit mehr Risiko. Das sorgte für freie Räume, die Neibsheims Angreifer auch nutzten. Nach 64 Minuten erhöhte Giuseppe Brancato auf 2:0. Einen Freistoß von der Torauslinie schlenzte er schlitzohrig am verdutzten SpVgg-Keeper vorbei ins Netz und sorgte für die Vorentscheidung. Plötzlich hatte es die Heimelf eilig und stellte schlagartig ihre ständigen Spielverzögerungen ein. Aber die weiten Bälle vor das Neibsheimer Tor wurden entweder von FC-Abwehrchef Philipp Hauk per Kopf entschärft oder aber vom Neibsheimer Torwart Andreas Vogel in Libero-Manier souverän geklärt. Die Ernüchterung angesichts des Zwei-Tore- Rückstandes schlug bei Oberhausen in Frust um und durch ständiges Foulspiel gab es etliche Unterbrechungen, so dass kaum noch ein sehenswerter Spielfluss zustande kam. Der Unparteiische schickte nach 82 Minuten Adnan Demir nach einer Tätlichkeit mit der roten Karte vom Platz und Oberhausen agierte fortan in Unterzahl. Trotzdem gelang drei Minuten später der 1:2-Anschlusstreffer. Der Schiedsrichter ließ sich durch eine Schwalbe im Strafraum täuschen und entschied auf Elfmeter. Diesen verwandelte Serhat Semizer souverän. Aber der zuvor eingewechselte Neibsheimer Stürmer Tankah Mouiche hatte noch genügend Energie, um auch in der Schlussminute mit dem Ball am Fuß schneller als alle Gegenspieler zu sein. Herrlich in Szene gesetzt, schaltete er den Turbo ein, ließ die SpVgg-Defensive alt aussehen und erzielte eiskalt den 1:3-Endstand. Mit drei Punkten im Gepäck wurde die lange Rückfahrt nach Neibsheim zu einem fröhlichen Ausflug und es blieb sogar noch Zeit an einer Tankstelle den Spritvorrat aufzufüllen.
Es spielten: Andreas Vogel (Tor), Ruslan Zimmermann, Philipp Hauk, David Bacher, Dennis Kral, Bedi Meral, Philipp Schneider, Joel Tamba, Andreas Frank, Giuseppe Brancato, Florian Neimayer. Eingewechselt wurden Sascha Kratzmeier, Tankah Mouiche und Sebastian Frohnert.
Die zweite Mannschaft hatte spielfrei.
Am kommenden Sonntag steht wieder ein Heimspiel auf dem Programm. Zu Gast im Talbachstadion sind die Freizeitgestalter aus Münzesheim. Die 2. Mannschaft startet um 13.15 Uhr und das Spiel der 1. Mannschaft wird um 15 Uhr angepfiffen. Die Spieler würden sich über zahlreiche Zuschauer sehr freuen.